Parodontologie

Parodontosebehandlung:

Parodontitis auch bekannt als Parodontose ist eine entzündlich-bakterielle Erkrankung des Zahnbettes. Sie beginnt schleichend und wird oft nicht sofort bemerkt.


Die ersten Anzeichen sind häufiges Zahnfleischbluten und verstärkter Mundgeruch. Dazu kommen im Laufe der Zeit Zahnverlängerungen, Zahnwanderungen und Zahnlockerungen. Eiter kann aus den Zahnfleischtaschen fließen. Wenn eine Parodontose nicht rechtzeitig erkannt wird, führt sie langfristig zum Verlust von Zähnen.

Der beste Schutz davor sind regelmäßige zahnärztliche Kontrollen und regelmäßige Professionelle Zahnreinigungen.


Alle zwei Jahre wird eine Parodontosebehandlung von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen. Hierbei werden die Zahnfleischtaschen gründlich gereinigt und von Konkrementen befreit und die Wurzeloberfläche geglättet.


 

                                                          Vorher


                                                           Nachher


 

Kontakt:

Tel.:06430 / 92 90 20

Fax: 06430 / 92 90 22

 

Sprechzeiten:

Mo: 8:00-12:00, 14:00-17:00

Di: 8:00-12:00, 14:00-18:00

Mi: 8:00-12:00,

Do: 8:00-12:00, 14:00-19:00

Fr: nach Vereinbarung